Portugal – Porto

27.09.2019 – Ein schöner Nachmittag in einer schönen alten Stadt. Wir kommen gegen Mittag am kostenlosen Stellplatz am Duoro an. Am anderen Flussufer wartet die schöne Altstadt von Porto auf unseren Besuch. Wir haben keinen Plan, wir spazieren einfach mal drauflos und lassen uns von der schön-morbiden Stadt begeistern … bis zum Sonnenuntergang sind es dann doch einige Gassen und viele Fotos geworden:

Am linken Flussufer sind es ca. 2.5km Fussmarsch vorbei am Viertel der Portweinhändler, hinauf zur alten Stahlbrücke, die über den Duoro direkt zur schönen Altstadt führt.

Am Ufer des Duoro finden sich viele Restaurants und Bars …

Porto liegt auf einem Hügel und so geht es gleich mal steil bergan …

Blick vom Miradouro oberhalb der Escadaria über die Dächer der Stadt zur berühmten Ponte Dom Luis I. des Eifelschülers Théophile Seyring, links oben Kathedrale und Bischofsitz, auf der anderen Flusseite das Portweinviertel …

Mittagessen bei der Igreja das Carmelitas, der traditionelle Bacalhau mit haufenweise süssen Zwiebeln. Touristen-TukTuk’s und die ebenso beliebeten Tramway von Porto …

Igreja das Carmelitas

Unser Spaziergang folgt keinem offizellen Rundgang, wir gehen einfach der Nase nach …

Ein paar Bilder der Kathedrale …

… und die Aussicht vom Turm.

Die besondere Bahnhofhalle vom Bhf. San Bento

Kreutz und quer durch Porto zurück zur Ponte Dom Luis I. …

… und wieder hinab ins Viertel der Portweine …

Boa Noite Porto …

Porto ist auf jeden Fall einen Besuch wert und du kannst gut und gerne ein paar Euros liegen lassen; günstig ist es nicht, aber schön und interessant.

Stellplatz am Duoro: N 41.143326 / W 8.632249

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.