Sardinienreise 2019 – Ostküste

Nach vier Jahren – endlich wieder einmal mit dem Camperino nach Sardinien! Bisher haben wir die schöne, wilde Insel mit ihren traumhaften Stränden im Mittelmeer immer nur im Herbst besucht. Diesmal wollen wir das frühlingsgrüne Sardinien kennen lernen. Wir reisen Ende April via Simplon und Feraiolo am Lago Maggiore nach Genua und von da mit der Nachtfähre rüber nach Porto Torres.

Feraiolo – nach dem Essen in der Pizzeria und Morgens …


28.04.19 – Genua – unsere Fähre mit Wonder Women und Superman-Deko …


Sardegna Mo. 29. April 2019 – Einfahrtmanöver in den Hafen von Porto Torres …

Porto Torres, Frühstück bei der Kapelle San Gavino a Mare …

Castelsardo – hier kaufen wir noch ein: Obst und Gemüse, Käse, Bier, wein, Myrto …

Wir finden einen schönen Platz am Strand in der Nähe von Valledoria …

Unser neuer Lotosgrill bei der ersten Grillade …

Und nun sind wir komplett autark – Sabines neues Strandbrot aus dem Omnia-Ofen …..

Wir geniessen den ersten Abend am Strand. Es ist sehr windig und recht frisch …

Sunset …

Good Night everybody ….


Sardinien Di. 30. April 2019 – wir dislozieren von der Nordküste an die Ostküste. Wir wählen dafür eine Route über die Berge: Badesi – Vidalba – Santa Mana – Pérfugas – Eruta – Lago de Coghinas – Ozieri – Ala dei Sardi – Laguna di Possado – Posada – La Caletta – Capo Comino.

Die Thermen bei Vidalba. Badeplatz mit freier Übernachtungsmöglichkeit (zumindest in der Nebensaison) N40.9009138 E8.8990961

Mittagspause am Lago de Coghinas …

Zvierihalt am Laguna di Possado …

Apéro am Capo Comino (hier haben wir vor 8 Jahren auf unserer ersten Sardinienreise die erste Nacht verbracht).

Sabine kocht ihr erstes Menu mit dem ‘Omnia Ofen’ … (Das Omnia-Brot von gestern Abend wurde übrigens sehr gut!)

Abendstimmung am Capo Comino mit Blick zum Monte Alba …

Good Night everybody ….


Sardinien Mi. 1. Mai 2019 – Wir sitzen am Capo Comino und geniessen das schöne Wetter auf einem Logenplatz am Tyrrenischen Meer.

Heute Morgen: Ausgeschlafen – Frühstück mit ‘Eseleier’ von Rüedu …

Blick zu Monte Alba, gestern Abend in Wolken gehüllt … (Siehe Bild oben)

Mittags eine Velofahrt auf echten Gravelroads (auch bei Offroadern sehr beliebt) zum Strand von Berchida (Da waren wir vor Acht Jahre drei Tage in der schönen ‘Wildniss’). Jetzt sind die Zufahrtspisten zum Strand abgesperrt.

Strecke auf STRAVA: https://www.strava.com/activities/2352317017

Nachmittags: Sabine macht den zweiten Brotteig für das Omnia Strandbrot …

… und dann ein Spaziergang am Strand …

Der Teig ist aufgegangen …

Nach dem ersten Backgang …

Sunset am Capo Comino …

Blaue Stunde …

Und das fertige ‘Strandbrot’ aus dem Omnia Ofen, Made by Sabine …. (Kunstlicht)

Good night everybody …


Sardinien Do. 2. Mai 2019 – wir sind nach Orosei weitergezogen. Aber zuerst haben wir in Santa Lucia nach Wasser gesucht. Dort sollte es gem. WOMO-Führer einen öff. Wasserhan haben. Die Wasserstelle existiert zwar noch, aber der Hahn ist definitiv und wohl für immer mit einem Zapfen verschlossen. Da wir dringend Wasser brauchten und auch ein paar Sachen einkaufen mussten, sind wir nach Orosei gefahren. Nach dem Einkauf haben wir uns an unseren Lieblingsstrand von Orosei gemacht (da waren wir schon mal vor ….)

Nach einem Lunch und einigen Disskusionen ob wir hier dürfen oder doch nicht und was wäre wenn … (es gibt an der Einfahrt zum Strand ein Fahrverbot für ‘Caravan et Autocaravan’) … haben wir einen kleinen Nachmittagsspaziergang gemacht. Der Pinien-Strand liegt zwischen Lagune oder Flussarm?

Lagune oder Flussarm?

Ob erlaubt oder vielleicht doch nicht – schön ist’s auf jeden Fall hier!

Pan Carasau-Lassagne aus dem Omnia-Ofen, created by Sabine Bürgi zum Znacht …

Nebel über den Wassern … was das wohl bedeuten mag?

Sunset …

Good night everybody …


Sardegna Fr. 3. Mai 2019 – auschlafen – zmörgele – und dann eine Velotour durch die Pampas bei Orosei …

Strecke auf STRAVA: https://www.strava.com/activities/2352316918

Heute Morgen vom ‘Fliegenden Händler’ am Strand Pecorino und Olivenöl gekauft …

Am Nachmittag die Nuragesiedlung ‘Serra Orrios’ besucht …

Anschliessend einkaufen im ‘Nonna Lisa’ in Oristano und dann ab an den Strand ‘Gala Ginepro’ … Glück gehabt – noch ein schönes Plätzchen gefunden …

Es ist schon spät, höchste Zeit zum Kochen. Das zweite Mal den neuen Lotosgrill in Betrieb genommen. Rindshuft vom Gallowayrind aus dem Emmental: galloway-hof.ch Renate und Andreas Burkhard aus Goldbach verkaufen ihr herausragendes Fleisch jeweils samstags auf dem Münstergassmärt in Bern …

Sunset …

Good night everybody


Sardinien Sa. 4. Mai 2019 – Cala Ginepro – wir haben den Tag vor Ort verbracht – wechselhaftes Wetter von Sonnenschein bis Regen – Spaziergänge, lesen, sein …

Heute einfach ein paar Stimmungsbilder von der Cala Ginepro …

Am späten Nachmittag dann noch solo eine Gravelbike-Runde gemacht (ohne Fotos): https://www.strava.com/activities/2352316811

 

After sunset …

Good night everybody


Sardegna So. 5. Mai 2019 – Cala Ginepro – kühl und windig.

Heute mal beizeiten aufgestanden und ein paar Stimmungsbilder eingefangen …

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

Bei dem Wind heute sitzt man lieber im WoMo und spielt ein bisschen mit dem Equipment.
RAW-Bilder mit dem neuen Olympus Workspace 1.0.1 entwickelt.
Was ietzt schon klar ist, mein Reise-PC mit einem Celeron CPU N2840 2.16GHz mit 2GB Ram ist elendiglich zu langsam für diese Software. Nach jedem Entwicklungsschritt muss ich etwa 10 Sek. warten bis gerechnet ist und angezeigt wird. Und die Möglichkeiten von Luminar3 biete diese Gratissoftware natürlich auch nicht. Aber Luminar läuft auf meiner lahmen Kiste schon gar nicht erst …

Die ‘fliegenden Händler’ bedienen jeden Strand und freien Stellplatz – heute Vormittag Honig, Wurst und Wein gekauft …

Strandspaziergang am Mittag …

Unser faltbarer Solargenerator von SolarSwiss gekauft bei copin-solar.ch ladet trotz stürmischen Windböen zuverlässig unsere zwei Wohnraumbatterien …

PS: Die Insel ist so saftig grün, dass man sich fragt, ob man wirklich auf derselben Insel gelandet ist, wie man sie vom Herbst kennt.

Sunset …

Good night everybody


Morgen gehts weiter über die Berge an die Westküste

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.